Bezirk Andelfingen: Mutmassliche Tierquäler verhaftet

29.01.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Gemeinsame Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich vom 29. Januar 2019

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland am Montag (28.2.2019) im Bezirk Andelfingen zwei Personen festgenommen, die verdächtigt werden, gegen das Tierschutzgesetz verstossen zu haben.

Am Mittwoch, 23. Januar 2019 erstattete eine Katzenbesitzerin Anzeige bei der Kantonspolizei Zürich, da ihre Katze offenbar angeschossen worden sei. Aufgrund von polizeilichen Ermittlungen ergab sich gegen einen Mann und eine Frau der dringende Tatverdacht. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurden Vorführbefehle sowie ein Hausdurchsuchungsbefehl ausgestellt. Die beiden mutmasslichen Täter wurden durch die Kantonspolizei Zürich festgenommen und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde Untersuchungshaft beantragt.

Der Tathergang sowie das Tatmotiv sind zurzeit Gegenstand der Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland sowie die Kantonspolizei Zürich geführt werden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Carmen Surber

Zurück zu Medienmitteilungen